AKTUELLES
Kinder Energie- und Umweltwoche
Unter dem Motto "Energie muss bunter werden" findet vom 08. bis 10. November 2017 zum 7. Mal die "Kinder Energie- und Umweltwoche" in der Siemens City in Wien statt.

Engagierte Unternehmen begeistern Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren in spannenden Vorträgen und Ideenwerkstätten für die Themen Energie, Umwelt, BIO und Nachhaltigkeit.



 
Programm » Mittwoch
Biodiesel, Gummibärchen und Limonade - haben eines gemeinsam: ALGEN // 8-10 Jahre
Algengetränk HELGA, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Vortrag


DI Dr. Anneliese Niederl-Schmidinger
Geschäftsführerin

ALGEN zum Angreifen, Riechen, Naschen und Trinken - es erwartet euch ein Einblick in die faszinierende Welt der Algen. Woher kommen diese Wunderwuzzis? Was können sie und warum sollten wir mehr davon essen?
Von der Produktion über ihre außergewöhnlichsten Eigenschaften bis hin zu oft überraschenden Anwendungen, wird auch die Frage beantwortet, warum Algen so nachhaltig sind. Fest steht: Algen sind weltweit im Vormarsch im Hinblick auf alternative Energie und in ihrer Bedeutung für die Ernährung der Menschheit. Sie haben einen geringen ökologischen Fußabdruck und viele wertvolle Inhaltsstoffe.

HELGA leitet sich ab vom englischen healthy algae (gesunde Alge) und ist ein auf dem österreichischen Markt vollkommen neues, gesundes Erfrischungsgetränk mit Chlorella-Alge. Das prickelnde Mehrwertgetränk liegt am Puls der Zeit: Es ist allergen-, gluten- und lactosefrei, vegan und low-carb. Mit einer Flasche HELGA kann ein Viertel des täglichen Vitamin B12-Bedarfs gedeckt werden. Der einzigartige grüne Geschmack wurde speziell für HELGA entwickelt. TANKE ALGE - TANKE HELGA

 
www.hallohelga.at
 
 
Energiesparendes und gesundes Bauen und Wohnen // 12-14 Jahre (Mindestalter erforderlich)
bauXund forschung und beratung gmbh, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt

Diese Ideenwerkstatt richtet sich speziell an Kinder zwischen 12 und 14 Jahren.


Dr. Thomas Belazzi
Chemiker und Bauökologie-Berater

Nachhaltige und ökologische Gebäude sind eine große Herausforderung für die Bauwirtschaft, heute und in der Zukunft. Ab 2021 müssen aufgrund der EU-Gebäuderichtline alle Gebäude Niedrigstenergiegebäude sein, das heißt sie dürfen nur mehr extrem wenig Energie verbrauchen. Bei dieser Bauweise spielt auch der Einsatz ökologischer und gesunder Baustoffe eine extrem wichtige Rolle.
Die Firma "bauXund" ist spezialisiert darauf, dass in Gebäuden nur mehr Baumaterialien ohne schädliche Inhaltsstoffe verwendet werden - vom Beton und Holz bis zur Farbe und Kleber. "bauXund" schaut darauf, dass die Bewohner und Nutzer Wohnungen, Schulen, Kindergärten und Büros gesunde Luft zum Atmen haben.
"Xund" Wohnen heißt auch, mit wenig Energieverbrauch für das Heizen und Kühlen von Gebäuden auszukommen. Wie das geht? Man baut z.B. ein "Sonnenhaus" - ein warm eingepacktes Haus, damit im Winter wenig Wärme verloren geht. Die Sonne, die durch die Fenster scheint, ist dann schon fast die ganze Heizung. Die restliche Wärme erzeugen wir beim Kochen, Baden oder mit den Elektrogeräten.
In der Ideenwerkstatt werden wir uns mit dem Thema "Xund Wohnen" am Beispiel Sonnenhaus beschäftigen. Etwa: Wie funktioniert das Sonnenhaus? Was passiert beim Dämmen? Wie wärmt die Sonne das Haus? Was wärmt noch eine Wohnung?

Unser "Hauptprodukt" ist ein Haus, in dem Wohnungen, ein Kindergarten, eine Schule drinnen sind. Das Haus ist daher immer ein anderes. Das Ziel ist immer dasselbe. Dass es "xund" für die Umwelt und die Menschen ist, das heißt, ganz wenig Energie verbraucht und eine gesunde Raumluft hat.

                                                        

www.bau.or.at                                                               www.bauXund.at
 
 
Lebendiger Boden, reines Wasser, Luft und Sonne - daraus zaubern Bio-Bauern gesunde Lebensmittel // 12-14 Jahre (Mindestalter erforderlich)
BIO AUSTRIA, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Vortrag
 

Claus Holler
zuständig für die Bereiche Ernährung und Gesundheit

Das Ernährungsverhalten wird schon in der frühesten Kindheit geprägt. Dementsprechend früh sollten Kinder mit allen Sinnen Ernährung erfahren. Selbstverständlich gelingt das am besten durch das Kennenlernen einer großen Lebensmittelvielfalt, aber auch durch das Hantieren mit den Lebensmitteln selbst, um einen Bezug zu diesen zu bekommen.
Oft wissen Kinder gar nicht mehr, wie bestimmte, alltägliche Lebensmittel aussehen, wo und wie sie wachsen und sie lernen nicht mehr, wie diese zubereitet werden können. Wieso ist ein lebendiger Boden, Wasser, Luft und Licht für unsere Ernährung so wichtig? Was bedeutet Bio-Landwirtschaft? Interaktiv wird das Entstehen unserer Lebensmittel vom Samenkorn bis zur fertigen Speise begreifbar gemacht. Ich freue mich auf viele interessierte Kinder!
 
Ernährung spielt im Leben des Menschen eine zentrale Rolle. Essen stillt nicht nur unseren Hunger und versorgt unseren Körper mit Nährstoffen, unser Essverhalten und die Wahl unserer Lebensmittel beeinflussen wirtschaftlich, sozial und ökologisch die ganze Welt – und somit in Folge unser eigenes Wohlbefinden auf dem Planeten Erde.
 

 
Abenteuer Mobilität - Mobilität heute und morgen // 8-14 Jahre
Klimabündnis Österreich, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt



Bernhard Kalteis
Mobilitätsberater

Im Workshop lernst du Verkehr aus einem anderen als den bis dato gewohnten Blickwinkel zu betrachten. Verschiedenste Verkehrsmittel werden dabei unter die Lupe genommen.

Welche Rolle spielt Mobilität in unserem Leben? Welchen Einfluss hat der Verkehr auf die Umwelt? Was entsteht bei der Verbrennung von Benzin? Was sind Abgase und was bewirken sie? Ist ein Leben ganz ohne Fahrzeuge sinnvoll? Wozu brauchen wir Autos und andere Fahrzeuge? Welche klimafreundlichen Alternativen gibt es? Und wie zeichnen sich diese aus? In welchem Land sieht man fast nur Fahrräder auf den Straßen oder wo fährt man mit dem Kanu zur Schule?

Aktiv und spielerisch setzt du dich mit dem Thema Mobilität auseinander. Du lernst auf sinnlich-kreative und leicht verständliche Art, Zusammenhänge zwischen dem Verkehr und unserer Umwelt zu erkennen. Und wir gehen der Frage nach - Wie kann sanfte Mobilität unsere Umwelt lebenswerter gestalten?

Der Workshop findet im Rahmen des klimaaktiv mobil Programms statt und wird von Klimabündnis Österreich umgesetzt. Das Beratungs- und Förderungsprogramm "Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen" ist Teil des vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Schwerpunktprogramms klimaaktiv mobil für Klimaschutzmaßnahmen im Verkehrsbereich.
 

 


 

 
Experimente mit Papier // 8-14 Jahre
Papier macht Schule, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt



Erika Frühwald, Pädagogin NÖ, Papier macht Schule
Mag. Julia Löwenstein, Öffentlichkeitsarbeit Austropapier

Im Zuge des Workshops können die BesucherInnen unterschiedliche Papierexperimente durchführen und die Eigenschaften von Papier erforschen.
Was passiert, wenn ich eine Papierblume aufs Wasser lege? Wie kann ich Seidenpapiermännchen zum Tanzen bringen? Mit Hilfe einfach verständlicher Experimente werden den BesucherInnen kindgerecht physikalische Eigenschaften von Papier wie Saugfähigkeit, Reißfestigkeit oder elektrostatische Aufladung näher gebracht.
 
Die Initiative "Papier macht Schule" ist eine Kooperation von Papierindustrie und Didaktikern, die versucht alle Themen rund um Papier und Karton kindgerecht aufzubereiten.
 



www.papiermachtschule.at

 
Wir bauen ein Windrad // 8-14 Jahre
Siemens AG Österreich, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt



Helmut Pichler und Walter Panek
Trainer Lehrwerkstätte, Siemens AG Österreich

Auf der ganzen Welt brauchen wir alle immer mehr Energie, und zwar zum Heizen im Winter, für den Strom aus der Steckdose und Energie zum Autofahren. Erneuerbare Energie gibt es im Überfluss. Wir brauchen sie nur zu nutzen! Zum Beispiel aus Wasser, Wind oder Sonne.
Du hast sicher schon die großen Windräder gesehen, die immer mehr unser Landschaftsbild prägen. In unserem Workshop werden wir das detailgetreue Modell eines Windrades bauen. Die solarbetriebene Windkraftanlage wurde dem Original nachgebaut. Unser Modell verbindet zwei alternative Energieerzeuger: die Stromgewinnung durch Licht und Wind.
Zum Aufbau dieses Modells benötigt man nur wenige Minuten. Als Hilfe hierbei dient eine detailgetreue Zeichnung. Mit einer Höhe von über 30 cm passt das Modell auf jede Fensterbank, auf deinen Schreibtisch und auch zu jeder Modelleisenbahn.
Die Solar-Windkraftanlage ist ein Modell für jeden, der alternative Energien zu schätzen weiß.

Siemens steht in Österreich seit 135 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Die Siemens AG Österreich zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf die Bereiche Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Siemens beschäftigt in Österreich rund 10.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Siemens Österreich übernimmt innerhalb des globalen Konzerns die Geschäftsverantwortung für 18 Länder in Zentral- und Südosteuropa.



www.siemens.com

 
Wie aus alten Computern ganz neue Dinge werden! // 8-14 Jahre
trash_design, 08.11.2017, 09:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt



Ing. Thomas Kirchner
Vertriebsmanagement

Weißt du, was in einem Computer steckt und was passiert, wenn er zu alt oder kaputt ist?
Baue mit uns Computer auseinander, erfahre, wie sie richtig entsorgt werden und verwandle besondere Teile in schöne neue Gegenstände: in Spiegel aus Festplatten, Schlüsselanhänger aus Speichern, Halsketten und Armbänder aus Kabeln, Ringe und Halsketten aus Tastaturen, ...
Vielleicht hast du ja auch ganz andere Ideen?! Mach was draus!

trash_design ist Teil des Demontage- und Recycling-Zentrums DRZ - eines der seltenen Unternehmen in Europa, in denen Elektroaltgeräte manuell zerlegt werden. Gegenüber dem sonst üblichen Schreddern ermöglicht diese Vorgangsweise eine gezielte Rohstoffgewinnung.
Aus besonders dekorativen Geräteteilen werden im Upcycling-Bereich trash_design in liebevoller Handarbeit auffallender Schmuck, funktionelle Accessoires, außergewöhnliche Einrichtungsgegenstände und einzigartige Pokale gefertigt.
Das DRZ zeichnet sich aber nicht nur durch den nachhaltigen und kreativen Umgang mit wertvollen Ressourcen aus, sondern erfüllt auch einen sozialen Auftrag. Als sozialökonomischer Betrieb der VHS-Wien und im Auftrag des AMS Wien ermöglicht es arbeitssuchenden Menschen den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt.




www.trashdesign.at

 
Wie funktioniert eine Solaranlage? // 8-10 Jahre
Verband Austria Solar, 08.11.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt



DI Roger Hackstock
Geschäftsführer Verband Austria Solar

Die Sonne – eine ungeheure Energiequelle! Sie liefert jede Sekunde 15 000 Mal soviel Energie wie die ganze Erde braucht. Wird diese Sonnenenergie eingefangen, kann man damit duschen, baden, Geschirr waschen und sogar heizen. Du kennst das vielleicht vom Gartenschlauch, der in der Sonne liegt: nach einiger Zeit spuckt er ziemlich heißes Wasser aus.  Willst du wissen wie eine Solaranlage funktioniert? Was man damit alles machen kann? In der Ideenwerkstatt kannst du das selbst herausfinden. Zum Schluss basteln wir einen Solarofen, den du dir mit nach Hause nehmen kannst.

Der Verband Austria Solar vertritt seit 1999 die Solarwärme-Branche Österreichs, insgesamt sind über 100 Firmen im Verband organisiert. Ziel von Austria Solar ist es, den Solarmarkt in Österreich zu stärken, die Schwerpunkte sind Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätssicherung und Förderungspolitik.



www.solarwaerme.at

 
Biodiesel, Gummibärchen und Limonade - haben eines gemeinsam: ALGEN // 11-14 Jahre (Mindestalter erforderlich)
Algengetränk HELGA, 08.11.2017, 11:00-12:30 Uhr, Vortrag


DI Dr. Anneliese Niederl-Schmidinger
Geschäftsführerin

ALGEN zum Angreifen, Riechen, Naschen und Trinken - es erwartet euch ein Einblick in die faszinierende Welt der Algen. Woher kommen diese Wunderwuzzis? Was können sie und warum sollten wir mehr davon essen?
Von der Produktion über ihre außergewöhnlichsten Eigenschaften bis hin zu oft überraschenden Anwendungen, wird auch die Frage beantwortet, warum Algen so nachhaltig sind. Fest steht: Algen sind weltweit im Vormarsch im Hinblick auf alternative Energie und in ihrer Bedeutung für die Ernährung der Menschheit. Sie haben einen geringen ökologischen Fußabdruck und viele wertvolle Inhaltsstoffe.

HELGA leitet sich ab vom englischen healthy algae (gesunde Alge) und ist ein auf dem österreichischen Markt vollkommen neues, gesundes Erfrischungsgetränk mit Chlorella-Alge. Das prickelnde Mehrwertgetränk liegt am Puls der Zeit: Es ist allergen-, gluten- und lactosefrei, vegan und low-carb. Mit einer Flasche HELGA kann ein Viertel des täglichen Vitamin B12-Bedarfs gedeckt werden. Der einzigartige grüne Geschmack wurde speziell für HELGA entwickelt. TANKE ALGE - TANKE HELGA


 
www.hallohelga.at
 
 
Wintergemüse – knackig, frisch und köstlich! // 8-10 Jahre
City Farm Schönbrunn, 08.11.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt

 

Andrea Ficala
Workshopleiterin

Welches Gemüse wächst bei uns eigentlich im Winter? Kann man auch im Schnee knackige Köstlichkeiten ernten? Und wann werden bei uns eigentlich die Tomaten, Paprika und Gurken reif? Diesen und vielen anderen spannenden Fragen gehen wir gemeinsam nach, nähern uns interaktiv und spielerisch den Themen Saisonalität und Regionalität und überlegen, was das alles mit Energie und unserer Umwelt zu tun haben könnte. Anschließend kosten wir uns durch die vitaminreiche Wintervielfalt und sorgen für die kommende kalte Jahreszeit vor. Highlight: Jedes Kind sät Asiasalate in ein selbst gebasteltes Töpfchen, das es mit nach Hause nehmen kann!

Die City Farm Schönbrunn ist ein städtischer Erlebnisgarten der Gemüsevielfalt und der erste "Children’s Garden" in Wien. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bieten wir auf dem Gelände der Kammermeierei in Schönbrunn ein vielfältiges Spektrum an jahreszeitlich angepassten Programmen und Veranstaltungen an. Diese reichen von praktischen Gartenworkshops für Klein & Groß, über interessante Führungen durch das Gelände bis hin zu Gemüseraritätenverkostungen. Nach Vereinbarung können unsere Programme auch auf Englisch und in Gebärdensprache durchgeführt werden.


 
www.cityfarm.wien
 
 
Fairness für alle? Wie gerechter Handel funktioniert // 13-14 Jahre (Mindestalter erforderlich)
FAIRTRADE Österreich, 08.11.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt

Diese Ideenwerkstatt ist speziell für Kinder von 13 bis 14 Jahren konzipiert!



Erik Stettler
Referent von FAIRTRADE Österreich

Die Baumwolle für dein T-Shirt kommt aus Indien, die Orangen für deinen Saft kommen aus Brasilien und der Kakao für deine Schokolade aus Ghana. Wie du sicher weißt, müssen die Menschen in diesen Ländern oft unter sehr schlechten Bedingungen arbeiten. Die Organisation FAIRTRADE wurde mit dem Ziel gegründet, die Welt für diese Menschen ein bisschen fairer zu machen. FAIRTRADE legt Bedingungen fest, damit Produkte wie Orangen, Baumwolle und Kakao unter gerechteren Bedingungen hergestellt werden. Wie genau die Organisation FAIRTRADE ihre Ziele verfolgt, möchten wir dir in unserem Vortrag erzählen.

FAIRTRADE Österreich stellt selbst keine Produkte her. Wir sind ein Verein und vergeben das FAIRTRADE-Gütesiegel für Produkte, bei denen die Rohstoffe in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas unter fairen Bedingungen hergestellt wurden. Welche Regeln dabei eingehalten werden müssen, wird von unserer Dachorganisation, FAIRTRADE International, festgelegt. Wir kümmern uns dann darum, Unternehmen in Österreich zu gewinnen, die FAIRTRADE-Produkte anbieten möchten. Außerdem erzählen wir möglichst vielen Österreicherinnen und Österreichern von der FAIRTRADEIdee, damit diese Produkte auch gekauft werden und die Vorteile damit den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zugutekommen!

Das FAIRTRADE-Gütesiegel kennzeichnet Produkte, die unter Einhaltung von sozialen und ökologischen Kriterien produziert wurden. Heute gibt es in Österreich bereits mehr als 1.100 Produkte mit dem FAIRTRADE-Gütesiegel.



www.fairtrade.at

 
Ein FAIRES T- Shirt - was ist denn das? Wir lüften das Geheimnis und schauen, was dahinter steckt! // 8-14 Jahre
Göttin des Glücks, 08.11.2017, 11:00-12:30 Uhr, Vortrag



Lisa Muhr,
Mitgründerin und Geschäftsführerin des Modelabels "Göttin des Glücks",
zuständig für PR, Marketing und Nachhaltigkeit

Was ist ein FAIRES T- Shirt? Kann ein Ding überhaupt FAIR sein oder sind das nur manche gute Menschen? Was heißt FAIRTRADE? Welche FAIREN Produkte gibt es? Wo kommen sie her und wer arbeitet dafür? Was sind die Unterschiede zu herkömmlichen Produktionen? Die Modedesignerin Lisa Muhr zeigt, wie lange der Weg eines T-Shirts ist, bevor es bei uns im Geschäft landet, welche Missstände in der normalen Welt von Produktionen passieren und was wir alle tun können, um FAIRE Produktionen zu unterstützen.
Lisa Muhr ist Mitgründerin und Geschäftsführerin des Modelabels "Göttin des Glücks", Österreichs Pionierin unter den FAIRTRADE zertifizierten Modemarken in Europa.

"Göttin des Glücks" ist eine Wohlfühlkollektion unter dem Motto "Danke mir geht’s gut" und beinhaltet Mode für Damen und Herren und Kinder-/Babybekleidung unter dem Namen "jooloomooloo". Alle Teile sind FAIR produziert, das bedeutet: keine Kinderarbeit, faire Bezahlung, keine Umweltbelastung. Damit ein "Danke mir geht’s gut" für mehr Menschen dieser Welt und für unsere Umwelt möglich wird!



www.goettindesgluecks.com

 
Unser Wald - Ein Lebens-Energiespender // 8-14 Jahre
Österreichische Bundesforste, 08.11.2016, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt


Copyright: ÖBf Archiv/Wolfgang Simlinger

Dipl.-Ing. Clemens Endlicher
Referent, Forstwirt und Naturexperte

Anhand einer Ansammlung aus unterschiedlichsten Gegenständen, Produkten aus heimischen und exotischen Wäldern sollen die Schüler vorerst frei irgendeine Ordnung gemeinsam herstellen. Diese "Walddinge" werden den Schülern vollkommen unbekannt sein, aber auch direkt aus ihrem Alltag stammen, wie Lineal oder Kochlöffel. Wir werden aber auch Dinge aus Kunststoffen und anderes dazu mischen, um die gemeinsame Diskussion noch mehr anregen zu können. Alle Sinne werden angesprochen: Duft- und Kostproben: Zirben, Gewürze und Früchte von Bäumen, Ätherische Öle, Hölzer in verschiedenster Form.
Die eineinhalb Stunden sollen letztendlich ein Ansporn sein, die nächsten Bäume im Park oder die vielfältigen Wälder in Wien unter neuem Blickwinkel zu besuchen. ENERGIE-TANKEN zwischen den Schularbeiten! Also ich fürchte, dass die gemeinsame Zeit zu schnell vergehen wird – aber wir dürfen uns ja im Wald draußen wieder treffen.
Unser Wald ist ein Lebens-Energiespender, seine Erhaltung und nachhaltige Bewirtschaftung dient uns Menschen, der Artenvielfalt der Natur und dem Klima.

Wie kein anderes Unternehmen tragen die Bundesforste Verantwortung für das Naturland Österreich. Mit der Betreuung und Bewirtschaftung von 10% der Staatsfläche sind wir größter Naturraumbetreuer und  -manager, größter Forstbetrieb und größter Jagdflächen- und Fischereigewässerinhaber. Mit der Bewirtschaftung der uns anvertrauten Naturschätze – Wald, Wild, Wind und Wasser - stellen wir die nachwachsenden Rohstoffe bereit und erzeugen Energie aus erneuerbaren Ressourcen. Unser oberster Grundsatz bei all unseren Tätigkeiten ist es, dem Schutz der Natur, den Bedürfnissen der Gesellschaft sowie dem wirtschaftlichen Erfolg gleichermaßen Rechnung zu tragen.



www.bundesforste.at

Ein Beitrag von B.A.U.M. Austrian Network for Sustainable Leadership: www.baumaustria.at.

 
Der Regenwald der Österreicher in Costa Rica - die Rettung der Tiere, Bäume und Pflanzen // 8-14 Jahre
Regenwald der Österreicher, 08.11.2017, 11.00-12:30 Uhr, Vortrag
 

Prof. Michael Schnitzler
Gründer des Vereins Regenwald der Österreicher

Vor 26 Jahren gründete der Wiener Musiker Michael Schnitzler den Verein Regenwald
der Österreicher mit dem Ziel, den 140 km² großen Esquinas-Regenwald in Costa
Rica, den letzten ungeschützten Tieflandregenwald an der Pazifikküste
Mittelamerikas, vor der Zerstörung durch Holzfäller zu retten. Der Urwald verfügt
über eine einmalige Artenvielfalt an Fauna und Flora: Auf einem Hektar wachsen
140 Baumarten und 2.500 Pflanzenarten. Viele bedrohte Tierarten leben hier,
darunter Jaguare, Pumas, Tapire, Ozelots, vier Affenarten und Aras. Mit Hilfe von
Spenden tausender Österreicherinnen und Österreicher, darunter Kinder aus
250 Schulen, konnten 40 km² dieses Paradieses freigekauft und in den
Nationalpark Piedras Blancas eingegliedert werden.

Andere Organisationen und die Republik Costa Rica selbst beteiligten sich an der
Aktion, die Schlägerungen wurden eingestellt. Bis heute konnten beinahe
75 % des Gebietes dauerhaft unter Schutz gestellt werden. Michael Schnitzler erhielt
für seinen Einsatz für den Naturschutz den österreichischen Staatspreis für Umwelt
und den Ehrenring der Universität Wien.

 
 
Gestalte unser Energiesystem der Zukunft - innovativ, nachhaltig und umweltschonend // 8-14 Jahre
Siemens AG Österreich, 08.11.2017, 11:00-12:30 Uhr, Vortrag



Gerilt Krobath, Business Development Energy Management
Robert Hartlieb, Energy Solutions

Kannst du dir noch vorstellen in Häusern zu leben, in denen es keinen Strom gibt? Kein elektrisches Licht, keine Waschmaschine, keinen Fernseher? Aber woher kommt der Strom und wie wird er erzeugt? Woher werden wir unseren Strom in 30 oder 40 Jahren bekommen, wenn sich der Strombedarf verdoppelt hat, weil es immer mehr Menschen auf der Welt gibt und in vielen Ländern der Wohlstand steigt? Und wie gelingt uns das, ohne der Umwelt zu schaden? Dafür sind wie bei einem Puzzle viele einzelne Bausteine nötig. Ein wichtiger Baustein ist die Nutzung von erneuerbaren Energien wie Wind, Sonne und Wasserkraft. Gemeinsam werden wir das PowerMatrix Game spielen. Als Energiemanager werden wir für unsere virtuelle Stadt eine sichere, zuverlässige und umweltschonende Stromversorgung aufbauen, so dass alle Bewohner zufrieden sind.

Siemens steht in Österreich seit 135 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Die Siemens AG Österreich zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf die Bereiche Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Siemens beschäftigt in Österreich rund 10.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Siemens Österreich übernimmt innerhalb des globalen Konzerns die Geschäftsverantwortung für 18 Länder in Zentral- und Südosteuropa.



www.siemens.at