Kinder Energie- und Umwelt Woche Logo
13.-14. November 2018
Kinder Energie- und Umwelt Woche
AKTUELLES
Kinder Energie- und Umweltwoche
Unter dem Motto "Energie muss bunter werden" findet vom 13. bis 14. November 2018 zum 8. Mal die "Kinder Energie- und Umweltwoche" am wko campus wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien statt. Die Veranstaltung beginnt an beiden Tagen um 09:00 Uhr, für die interaktiven Stände ist keine Anmeldung nötig,- diese können durchgehend von 09:00-12:30 besucht werden.

Engagierte Unternehmen begeistern Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren in spannenden Vorträgen und Ideenwerkstätten für die Themen Energie, Umwelt, BIO und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen!

 
Referenzen
"Wir sind gerne bei der Kinder Energie- und Umweltwoche dabei, weil..."
Algengetränk HELGA


DI Dr. Anneliese Niederl-Schmidinger
Geschäftsführerin

"Ich möchte meine Begeisterung für Algen teilen. Weiters bin ich davon überzeugt, dass Umweltwirkung und Nachhaltigkeit keine abstrakten Begriffe sein müssen, sondern über praktische Beispiele für jeden begreifbar gemacht werden können. Die Kinder Energie- und Umweltwoche bietet dafür den perfekten Rahmen."

ArchäoNOW


Mag. Miriam Weberstorfer
Archäobiologin

"Bereits seit Kindheitstagen mit einer Leidenschaft für Rätsel und Geheimnisse der Vergangenheit bestückt, bin ich im Laufe meiner Ausbildung, sowie auch privat, immer tiefer in die spannende Welt der Urgeschichte, Archäologie und Anthropologie eingetaucht.
Bei Schülern ist es mir besonders wichtig viel Neugierde und Interesse für die Themen zu wecken, nur so wird Lernen zum Erlebnis."

ARGE Weltläden


Mag. Eva Schmudermayer
Mitarbeiterin der ARGE Weltläden Österreich AG Bildung

"Ich war AHS-Lehrerin für Biologie und Umweltkunde und habe innerhalb dieser Tätigkeit schon viele Umweltthemen mit den SchülerInnen bearbeitet, weil ich das für sehr wichtig hielt.
Ich möchte den fairen Handel fördern und glaube, dass es wichtig ist, bereits den Kindern zu vermitteln, was fairer Handel ist und wie sie selber etwas dazu beitragen können."

bauXund


Dr. Thomas Belazzi
Chemiker und Bauökologie-Berater

"Wir halten uns den Großteil unserer Zeit in Innenräumen auf. Daher ist es wichtig, möglichst früh die Zusammenhänge zwischen Raumluft und unserer Gesundheit zu verstehen."

BIO AUSTRIA


Claus Holler
zuständig für die Bereiche Ernährung und Gesundheit bei Bio Austria

"Es ist mir ein Bedürfnis, jede Gelegenheit für einen kleinen Beitrag zu nutzen, dass unsere Kinder spielerisch zur Erhaltung und Schonung unserer Umwelt motiviert werden!"

Bundeskriminalamt und Polizei Wien
   

Kontrollinspektor Klaus Lipp,
Referat Umweltkriminalität im Bundeskriminalamt
Gruppeninspektor Andreas Bociurko, Landespolizeidirektion Wien

"Die KEW bietet die Möglichkeit, der nächsten Generation umfassend und konzentriert den lebenswichtigen Bereich Umwelt aus vielfältiger Sicht aus zu präsentieren und mit den Kindern darüber zu diskutieren.
Für das Bundeskriminalamt und die Polizei ist das eine wertvolle Chance zu erklären, dass die sensible Natur jedoch aus Unachtsamkeit oder mit Absicht immer wieder verunreinigt oder zerstört wird. Wenn solche Umweltverbrechen bekannt werden, ermittelt die Polizei und überführt den Täter."

City Farm Schönbrunn


Andrea Ficala
Workshopleiterin

"Kinder sind die Entscheidungsträger von morgen. Es ist wichtig, dass sie ökologische Zusammenhänge verstehen und einen guten Bezug zu Umwelt, Nahrung und Gesundheit haben! Und diesen eignet man sich nicht aus Büchern an, sondern durchs Erleben, Ausprobieren und Genießen!"
 
Energy Globe Foundation in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich


Kimberly Budinsky
Energy Globe Jugend-Botschafterin

"Weil Kinder unsere Zukunft sind - und die Bewusstseinsschaffung für dieses Thema, das viel zu sehr unterschätzt wird, einfach fehlt. Ich bin mir sicher, dass wir in eine bessere, tolle Zukunft blicken - und unsere Kinder werden der Grundstein dafür sein!"

Fachverbandes der Glasindustrie


MMag. Alexander Krissmanek
Geschäftsführer des Fachverbandes der Glasindustrie

"Es ist mir ein Anliegen die Vorteile und die Vielseitigkeit von Glas in der Öffentlichkeit – und hier insbesondere bei der Jugend, welche unsere Zukunft ist - bekannt zu machen. Nicht nur weil mich die Eigenschaften von Glas faszinieren, sondern weil ich auch davon überzeugt bin, dass mit dem Einsatz von Glas ein wesentlicher Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz geleistet werden kann."

FAIRTRADE


Erik Stettler

Referent von FAIRTRADE Österreich

"Seit Jahren schon bemühe ich mich bei den Waren, die ich kaufe, auf faire Produktionsbedingungen zu achten.
Leider kann ich nicht so viele Bananen alleine essen. Wenn es mir gelingt, andere dazu zu bringen auch zu einer fairen Bananen zu greifen, vermehre ich den Verkauf und verbessere somit die Lebensbedingungen der ProduzentInnen. Kinder sind dabei mein wichtigstes Publikum, da sie die KonsumentInnen der Zukunft sind."

Global 2000


Alexandra Rabensteiner
Freiwillige Umweltkommunikatorin Global 2000

"Ich engagiere mich für die Kinder Energie- und Umweltwoche, weil ich es wichtig finde, dass Kinder die Möglichkeit haben, mehr über Umweltthemen zu erfahren und man sie auf diese Weise dafür begeistern kann! " 

Göttin des Glücks


Lisa Muhr,

Mitgründerin und Geschäftsführerin des Modelabels "Göttin des Glücks",
zuständig für PR, Marketing und Nachhaltigkeit

"Ich nehme an der Kinder Energie- und Umweltwoche teil, weil ich es ganz wichtig finde, was Kinder denken und sich von uns Erwachsenen wünschen, denn sie sind die Zukunft dieser Welt!"

Greenpeace


Elisabeth Danhofer
ehrenamtliche Mitarbeiterin im Team Wien

"Meiner Meinung nach ist es wichtig, so früh wie möglich anzufangen nachhaltig und bewusst zu leben und Energien zu verwenden. Jedoch ist es nie zu spät anzufangen, es ist nur zu spät um zu warten."

IG Energieautarkie


Dipl. Ing. Dr. Martin J.F. Steiner
Energie-Autarkie-Coach

"Kinder haben Rechte, diese sind in der UNO Kinderrechtskonvention fest verankert.
Neben dem Grundrecht aller Kinder auf beide Elternteile haben Kinder auch das Recht, über unsere Welt informiert zu werden und ein Recht auf eine saubere Umwelt - frei von Gift- und Schadstoffen jeglicher Art - eine Zukunft frei von radioaktivem Abfall und Gefahren!
Kinder haben ein Recht auf eine lebenswerte Zukunft, auf beide Elternteile, auf eine intakte Natur, Tier- und Pflanzenwelt.
Die "sogenannten Erwachsenen" haben die Pflicht, diesem Recht der Kinder zu entsprechen.
Und dafür setze ich mich ein!"

IG-Windkraft


Mag.a Angelika Beer
Leitung Kinderprogramm "Die Erneuerbaren"

"Gerade heute ist ein bewusster Umgang mit Energie besonders wichtig. Jetzt entscheiden wir, wie wir in Zukunft leben wollen."
 
Klimabündnis Österreich


Bernhard Kalteis
Mobilitätsberater

"Energie- und Umweltfragen gehen uns alle etwas an und Kinder sollen so erfahren, wie sie selbst einen Beitrag für eine bessere Welt leisten können."

Klima- und Energiefonds


Mag. Daniela Kain
Programm-Management

"Der Klima- und Energiefonds möchte mit seinen Maßnahmen auch sehr junge Menschen ansprechen und aktivieren. Die Kinder Energie Woche bietet dafür vielfältigste Angebote. Lernen, das Spaß macht, geht bekanntlich wie von selbst. Unser Erfolgsfaktor lautet Erlebnischarakter: Mit unserem Spiel "Smart City Hopping" gelingt es, spielerisch Wissen zur nachhaltigen Stadtentwicklung zu vermitteln – und jede/r geht mit einem Gewinn nach Hause."

MA 48


Mag. Karl Hartmann
Abfallberater der MA 48

"Ich engagiere mich für die Kinder Energie Woche, damit den Kindern die Energie nicht ausgeht."

MA 48


DI Ingrid Pirgmayer
Abfallberaterin der MA 48

"Ich engagiere mich für die Kinder Energie Woche, damit aus den Kindern umweltbewusste Menschen werden."

Mona Naturprodukte / JOYA


Mag. Florian Schmied
Marketingleiter

"Ich engagiere mich für die Kinder Energie Woche, weil Kinder die Zukunft sind und eine nachhaltige Veränderung und Verbesserung nur mit der nächsten Generation anfangen kann!"

nahgenuss


Micha Beiglböck
Geschäftsführer

"Zum Klimaschutz braucht es vor allem Wissen. Die Kinder Energie- und Umweltwoche ist eine tolle Möglichkeit Schulkindern das Thema Umweltschutz und Lösungsmöglichkeiten für den Alltag näher zu bringen."

NEUSCHNEE


Michael Bacher
Geschäftsführer

"Kinder dürfen und müssen spielen. Spielend lernen, kreativ sein, Ideen haben, ausprobieren und von neuem beginnen. Unsere Entwicklungsarbeit mit der Neuschneewolke verläuft sehr ähnlich. Schon alleine deshalb fühle ich mich Kindern sehr verbunden. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich mich hier engagiere."

Ökosoziales Forum


Dr. Michaela Hickersberger
Referentin für Wirtschaft und Lebensqualität

"Wir engagieren uns bei der Kinder Energie- und Umweltwoche, weil wir schon die Jüngsten für einen nachhaltigen Lebensstil begeistern wollen. Wir wollen vermitteln, dass jeder und jede – egal ob Groß oder Klein – etwas dazu beitragen kann, die Welt ein bisschen besser zu machen."

Österreichische Bundesforste

Copyright: ÖBf Archiv/Wolfgang Simlinger

Dipl.-Ing. Clemens Endlicher
Referent, Forstwirt und Naturexperte

"Ich möchte Kindern und Jugendlichen den Wald und nachhaltige Produkte aus Wäldern als Energiequelle für Leib und Seele näher bringen!"

Papier macht Schule
     

Dipl.- Ing. Gabriele Herzog
, Geschäftsführerin der Austropapier
Erika Frühwald, Pädagogin NÖ, Papier macht Schule

"Die Kinder Energie Woche ist für uns deshalb so wichtig, weil hier die Wirtschaft mit den Schulen gemeinsam an der Zukunft unserer Kinder arbeitet! Interessen werden geweckt und Möglichkeiten aufgezeigt. Unsere Kinder sind die Zukunft und darum engagieren wir uns gerne bei dieser Aktion!"

Plattform Footprint


DI Eva Dobeiner

Multiplikatorin der Plattform Footprint

"Ich engagiere mich für die Kinder Energie Woche, weil ich den Kindern vermitteln will, dass sie selbst durch ihre Handlungen im Alltag ihre Zukunft mitgestalten und positiv beeinflussen können."


PowerSolution Energieberatung


DI Dr. Roland Kuras
Geschäftsführung/ Leitung Strategischer Energieeinkauf & Vertrieb

"Unsere Firma hat als einen der Eckpfeiler Nachhaltig in der Ausrichtung. Dabei achten wir, dass die ausgearbeiteten Strategien Rücksicht auf unsere Umwelt nehmen. Für die zukünftige Entwicklung unseres Landes sind junge Menschen der Baustein, diese in eine umweltfreundliche Richtung zu lenken."

Regenwald der Österreicher

Prof. Michael Schnitzler
Gründer des Vereins Regenwald der Österreicher

"Sehr gerne wirken wir bei der Kinder Umwelt Woche mit, denn in unseren Kindern liegt die Zukunft. Umweltbildung ist uns ein großes Anliegen. Auch wenn Costa Rica und der "Regenwald der Österreicher" nicht ums Eck liegen, glauben wir, dass Jaguar und Co. ein jedes Kind faszinieren wird!
Es ist nie zu früh unseren Kindern auch die Welt außerhalb des gewohnten Alltags zu zeigen und die Wichtigkeit des Schutzes tropischer Ökosysteme verständlich zu machen."
 
SHIFTING VALUES

Nicolas Entrup
Gründer von SHIFTING VALUES

"Bildung ist unser höchstes Gut. Kinder sind begeisterungsfähig. Es ist die Verantwortung der Erwachsenen, Kinder für diesen Planeten zu begeistern und sie zu überzeugen, dass es nicht nur negative Nachrichten gibt, sondern wir viel zum Besseren verändern können."
 
Siemens AG Österreich
  

Helmut Pichler und Walter Panek
Trainer Lehrwerkstätte

"Wir wollen Kindern technisches Interesse auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise näher bringen!"

Siemens AG Österreich
  
 
Gerilt Krobath, Business Development Energy Management
Robert Hartlieb, Energy Solutions

"Die Kinder von heute gestalten unsere Welt von morgen. Es ist daher unsere Aufgabe, so früh wie möglich, das Interesse und Bewusstsein unserer Kinder und Jugendlichen für Energie- und Umweltthemen zu wecken. Die Kinder Energie- und Umweltwoche bietet eine optimale Plattform dafür!"

trash_design


Ing. Thomas Kirchner
Vertriebsmanagement

"Nachhaltiges Handeln sowie die Bewusstseinsbildung der nächsten Generation liegen uns am Herzen. Mit der Produktion unserer Upcycling-Produkte zeigen wir Kindern, dass nicht alles Müll ist, was im Abfall landet. Alte Geräteteile können als Uhr, Schmuck oder Möbelstück ein neues Leben finden. Durch das kreative Verwerten von Elektroaltgeräten werden natürliche Ressourcen gespart. Die Vermittlung dieser wichtigen Botschaft an Kinder und Jugendliche ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit als Recycling-, Re-Use- und Upcycling-Unternehmen."

Verband Austria Solar


DI Roger Hackstock
Geschäftsführer Austria Solar

"Sonne macht Spass und kann ganz schön nützlich sein, das möchte ich Kindern auf spielerische Weise vermitteln. Unsere Kinder sind jene Generation, die das Ende des Erdölzeitalters miterleben werden, dafür sollten sie gerüstet sein. Die Ideenwerkstatt zu Solarenergie bei der Kinder Energie Woche soll einen Beitrag dazu leisten."

Wien Energie


Georg Baresch
Wien Energie

"Der bewusste Umgang mit Energie wird wesentlich sein für die Zukunft. Deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, den Kindern bereits heute schon die effiziente Nutzung der Ressourcen näherzubringen."

Wiener Netze GmbH


DI Johannes Vavra
Prokurist und Stabsstellenleitung Netztechnik Projekte

"Strom ist so selbstverständlich in unserem Leben, wir verlassen uns darauf, dass er jederzeit verfügbar ist. Aber wir machen uns kaum Gedanken, wie er in unsere Wohnungen kommt. Das möchte ich den Kindern bei der Kinder Energie Woche erklären."

WurmKiste.at


David Witzeneder
Firmeninhaber

"Ich möchte den Kindern zeigen, wie man selbst gesunde Erde aus Müll erzeugen kann und was der Regenwurm so alles kann :)"

ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik


Ingrid Meran, MSc.
Marketing und Forschung

"Wir beteiligen uns bei der Kinder Energie- und Umweltwoche, um Wetter und Klima den Besuchern näherzubringen."